Menu
1. Von-Willebrand-Syndrom, häufig eine Überraschung 2. Gerinnung, Thrombophilie und Schwangerschaft
Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19:00

1. Von-Willebrand-Syndrom, häufig eine Überraschung

2. Gerinnung, Thrombophilie und Schwangerschaft

Referent: Dr. med. Ronald Fischer
Facharzt für Innere Medizin, Hämostaseologie, Interdisziplinärer Schwerpunkt für Hämostaseologie, Universitätsklinikum Giessen

 

Teil 1: Von-Willebrand-Syndrom, häufig eine Überraschung

Das von-Willebrand-Syndrom ist nach heutigem Kenntnisstand das weltweit häufigste angeborene Blutungsleiden. Bei ca. 1% der Bevölkerung können entsprechende laborchemische Veränderungen nachgewiesen werden. Die Inzidenz einer klinisch schweren Ausprägung wird auf ca. 1:1000 geschätzt.

Da die Vererbung in den meisten Fällen autosomal-dominant und nur selten autosomal-rezessiv erfolgt, sind in einer Familie häufig mehrere Personen betroffen. Dies führt dazu, dass sich betroffene Personen ihrer auffälligen Blutungsneigung, im Vergleich mit nicht-betroffenen Personen, nicht selten gar nicht bewusst sind.

Erschwerend für die Stellung einer entsprechenden Verdachtsdiagnose kommt hinzu, dass die klinischen Manifestationen eine große intra- und interindividuelle Spannweite umfassen können und subjektiv unterschiedlich wahrgenommen und interpretiert werden.

Teil 2: Gerinnung, Thrombophilie und Schwangerschaft

Ein signifikanter Anteil der jährlich ca. 400.000 Patienten mit frisch aufgetretener Thrombose sind junge Frauen. Oft kommt es bei Kinderwunsch oder in den ersten Wochen einer Schwangerschaft aber auch nach Aborten zu der Frage, inwieweit spezifische Gerinnungsuntersuchungen sinnvoll sind, welche Konsequenzen aus gegebenenfalls vorhandenen Gerinnungsbefunden gezogen werden müssen und welche therapeutischen Optionen zur Verfügung stehen.

Was ändert sich, sofern diese jungen Frauen gar nicht selbst von einer Thrombose betroffen waren, aber deren Geschwister, Eltern, Großeltern oder aber falls Gerinnungsbefunde vorliegen, die im Rahmen von familiären Abklärungen erhoben worden sind.

Schwangerschaft mit Faktor-V-Leiden--> ich habe Angst!!
https://www.9monate.de/kinderwunsch-familienplanung.html

Nach Fehlgeburt Blutgerinnungsstörung entdeckt
https://www.eltern.de/foren/kinder-wunsch-nach-fehlgeburt.html

Heparin spritzen bei Faktor V?
https://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung.html

 

Zurück

Zum Anfang