Menu

Neue psychoaktive Substanzen

 

SPICE, Kräutermischungen, Legal Herbs, Herbal Highs, Research Chemicals oder Badesalzdrogen

 

 

Um den stetigen Wechsel und den Weiterentwicklungen im Bereich des Drogenkonsums und Missbrauchs sogenannter Legal Herbs gerecht zu werden, haben wir das Untersuchungsspektrum im Bereich des Drogenscreenings erweitert.

 

spiceJede Generation hat seine eigenes Konsumverhalten. In den letzten Jahren hat sich der Gebrauch sogenannter Legal Herbs, als legal verkaufbare "Kräutermischungen", Lufterfrischer" oder "Badesalz" stark verbreitet. Im Internet werden diese gefährlichen Drogen legal verkauft.

 

 

 

Ein postalischer Versand sogar an Minderjährige ist die Regel. Diese sind nicht legal verkaufbar, weil diese vermeidlich harmlos sind. Vielmehr wird hier durch den gezielten Wechsel der Zusatzstoffe das Betäubungsmittelgesetz umgangen.

Dabei handelt es sich nicht um natürliche Substanzen wie der Name "Herbs" vermitteln möchte. Es sind vielmehr harte synthetische Drogen mit unberechenbaren Folgen für den Konsumenten. Nicht selten finden sich Konsumenten von "Spice" oder "Badesalzdrogen" in Notaufnahmen und in geschlossenen psychiatrischen Anstalten wieder.

 

neuer Anforderungsbogen Drogenscreening mit speziellen Anforderungsprofilen

 

Zum Anfang