Zum Inhalt springen
zurück
 
Bezeichnung:ACTH
Synonym:

Adrenocorticotropes Hormon

Methode:

CLIA - ChemiIumineszenz-Immunoassay

Material:

500 µl EDTA-Plasma, gefroren

Abnahmebedingungen:

Sofort nach Abtrennung Plasma gefrieren (Tagesrhythmik mit Maximum am Morgen).

Indikation:

Differenzialdiagnose des Cushing-Syndroms, V.a. Erkrankung der Nebennierenrinde (NNR), V.a. hypophysäre oder hypothalamische Störung, V.a. ektope ACTH-Produktion.

Beurteilung:

Erhöhte Werte bei Hypophysenadenomen oder primär hypothalamischer Überfunktion (zentrales Cushing-Syndrom = M. Cushing), bei ektoper ACTH-Produktion (Bronchialkarzinome, neuroendokrine Neoplasien) oder sekundär bei NNR-Insuffizienz.

Erniedrigte Werte bei Hypophyseninsuffizienz oder sekundär bei NNR-Überfunktion. Die Bewertung muss stets in Verbindung mit den Plasmacortisol-Konzentrationen vorgenommen werden.

Normbereiche:
Normbereich: bis 46 pg/ml


Modemkürzel:

ACTH

zurück